🙂 Du erhältst: Kostenfreien Versand 📦

Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung

Menschen brauchen Musik, um glücklich und gesund zu sein. Und es ist keine schlechte Idee, schon möglichst früh damit anzufangen, nämlich im Kleinkindalter mit der musikalischen Früherziehung. Im Rahmen von Spiel und Spaß lernen die Kinder auf ganz natürliche Art, einmal mehr, einmal weniger, so, wie sie es brauchen. Ganz besonders eignet sich die Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung.

Was wird in der musikalischen Früherziehung gemacht?

Die musikalische Früherziehung hat in Deutschland eine jahrzehntealte Tradition. In Gruppen singen und tanzen die Kinder im Vorschulalter, sie spielen auf einfachen Instrumenten und lernen Töne und Noten zu unterscheiden. Das Schöne an der musikalischen Früherziehung ist, dass es keinen Leistungsdruck gibt. Natürlich entdeckt das eine oder andere Kind schon bei diesem Spiel sein musikalisches Talent oder den Wunsch, ein Instrument ernsthaft zu erlernen, aber das ist nicht das oberste Ziel der musikalischen Früherziehung. Viel eher wird eine positive Wirkung der Musik auf den kindlichen Körper und die Psyche angestrebt.

Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung

Warum eignet sich die Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung?

Die musikalische Früherziehung umfasst mehrere Bereiche der Musik: Singen und Tanzen, das Spielen von einfachen Instrumenten, Improvisation, Rhythmus, aber auch Notenlehre, Gehörbildung und Instrumentenkunde. Viele dieser Bereiche können mit der Zungentrommel abgedeckt werden.

Die Zungentrommel als frühes Instrument

Die Zungentrommel eignet sich nicht nur zur musikalischen Früherziehung, sondern ist generell das perfekte Instrument für Anfänger. Das liegt daran, dass sie bei der Produktion gestimmt wird und ihren Ton anschließend beibehält. Der Ton klingt immer rein, ohne dass das Kind schon gelernt haben muss, wie es beispielsweise eine Saite auf den richtigen Ton bringt. Mit der Zungentrommel kann das Kind ausprobieren, wie die einzelnen Töne klingen, und selbst eigene Melodien darauf improvisieren. Es gibt aber auch die Möglichkeit, Musikstücke zu spielen. Beim Beibringen helfen den Lehrern unter anderem die Liederbücher. Wenn dann die Notenlehre dazukommt, kannst Du ebenfalls ein Liederbuch nutzen. Für den Anfang kannst du mit den Kindern aber auch Rhythmen auf der Zungentrommel spielen, dafür eignet sie sich ebenso gut. Außerdem passt sie schön zu anderen Instrumenten wie Rasseln, Trommeln und Claves, bzw. den Orff-Instrumenten, die ja generell bei der musikalischen Früherziehung zum Einsatz kommen.

Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung

Singen zur Zungentrommel

Die Zungentrommel eignet sich nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Singen. In diesem Fall kannst Du eine Melodie auf dem Instrument vorgeben, die Kinder singen dazu. Auch hierbei sind die speziell für die Zungentrommel entwickelten Liederbücher eine große Hilfe. Das Liederbuch für die auf C-Dur gestimmte Zungentrommel enthält viele bekannte Kinderlieder und Weihnachtslieder. Wie du siehst, eignet sich die Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung auch in diesem Bereich.

Die Zungentrommel bei der Gehörbildung

Im Laufe der musikalischen Früherziehung sollen die Kinder lernen, Töne und Geräusche zu unterscheiden. Zuerst geht es nur darum, hohe und tiefe Töne zu unterscheiden, später können dann auch Intervalle dazukommen. Wichtig ist, dass die Kinder dabei spielend lernen und nicht gezwungen werden. Wenn Du die Zungentrommel zur Musikalischen Früherziehung nutzt, deckst du diesen Bereich beispielsweise mit der C-Dur-Zungentrommel ab. Das Instrument umfasst eine Oktave und enthält damit hohe und tiefe Töne sowie die wichtigsten Intervalle.

Instrumentenkunde - Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung

Klavier, Geige, Klarinette, all diese Instrumente sollten die Kinder in der musikalischen Früherziehung kennenlernen. Doch das sind alles bekannte Instrumente. Die Zungentrommel ist dagegen sehr besonders. Sie und ähnliche Instrumente wie die Handpan sind erst in den letzten Jahren bekannt und beliebt geworden. Indem Du dem Kind die Zungentrommel als Instrument vorstellst, erweiterst Du seinen Horizont - und damit kannst Du nie früh genug anfangen. Du siehst: Nutze die Zungentrommel zur musikalischen Früherziehung, und du kannst mit einem Instrument eine große Bandbreite dieses Bereichs der musikalischen Ausbildung abdecken.

Icons erstellt von Freepik from www.flaticon.com