🙂 Du erhältst: Kostenfreien Versand 📦

Zungentrommel für Kinder: Unterstützung der körperlichen und geistigen Entwicklung

Aufgrund der einfachen und intuitiven Benutzung ist für das Spielen einer Zungentrommel kein besonderes Talent und auch keine langjährige Übung notwendig. Warum die Zungentrommel für Kinder sehr gut geeignet ist und wie sie bei der Entwicklung von körperlichen und geistigen Fähigkeiten helfen kann, erfährst Du in diesem Beitrag.

Warum ist die Zungentrommel für Kinder gut geeignet?

Selbst beim kreativen und freien Spielen entsteht bei einer Zungentrommel immer ein ausgewogener und in sich stimmiger Gesamtklang. Im Gegensatz zu vielen anderen Instrumenten kann man sich auch bei jungen Anfängern von Beginn an auf harmonische Töne einstellen, was über die Ohren der Eltern sicherlich deutlich angenehmer empfunden wird als beispielsweise bei einer Flöte, Geige oder gar Trompete.

Da die Zungentrommel intuitiv mit den Händen spielbar ist, fällt es den meisten Kindern sehr leicht, sich mit diesem Instrument anzufreunden. Um ihren körperlichen Fähigkeiten Rechnung zu tragen, ist natürlich speziell für kleinere Kinder auch eine kleinere Zungentrommel am besten geeignet.

Zungentrommel-fuer-Kinder-Sonodrum

Somit bietet es sich also an, in der musikalischen Früherziehung eine Zungentrommel für Kinder zur Verfügung zu stellen. Trotzdem ist dieses Instrument in nahezu allen Altersgruppen einfach zu erlernen.

Für Kinder ist es sehr hilfreich, dass die Zungentrommel in verschiedenen Positionen gespielt werden kann, sei es auf dem Boden, einem Tisch oder auf dem Sofa. Zudem kann zwischen dem Spiel mit den Händen oder mit Schlägeln gewechselt werden. Somit ist die Zungentrommel für Kinder eine Möglichkeit, vieles auszuprobieren und zu entdecken, was ihnen am besten gefällt.

Wenn das Kind bereits Zahlen lesen kann, erleichtern die beschrifteten Zungen das Finden der richtigen Töne. Am Anfang ist eine reduzierte Komplexität hilfreich: Eine kleine Zungentrommel enthält meist nur wenige Töne und später kann das Kind problemlos auf eine größere umsteigen. Verfügt die Zungentrommel über mehr Töne, sind natürlich auch die gestalterischen und musikalischen Möglichkeiten größer. Bei einer Zungentrommel entspricht die Anzahl der Zungen der Anzahl der verschiedenen Töne, die diese erzeugen kann.

Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass es beim Musizieren mit der Zungentrommel für Kinder nicht nur darauf ankommt, die richtigen Töne zu treffen. Hier sollte vielmehr das Ausprobieren und das Entdecken des Instruments im Vordergrund stehen, sodass das Kind seine eigene Kreativität entwickeln kann. In der Regel können Kinder bereits ab einem Alter von 2 Jahren anfangen, Zungentrommel zu spielen. Bei der Auswahl des Instrumentes sollte jedoch nicht nur das Alter, sondern auch der individuelle körperliche und geistige Entwicklungsstand berücksichtigt werden. Hat das Kind eine Vorliebe für ein Instrument, ist dies oft die beste Voraussetzung für eine dauerhafte Freude am Musizieren.

Positive Auswirkungen

Durch die einfache Spielweise und den schönen Klang ist die Zungentrommel für Kinder eine Möglichkeit, mit Spaß und Freude ein Gefühl für Tonhöhen und Rhythmen zu entwickeln. Darüber hinaus hat dieses Instrument vielfältige positive Auswirkungen auf Motorik, Intelligenz und persönliche Entwicklung eines Kindes.

Feinmotorik: Durch regelmäßiges Üben wird die Sicherheit beim Treffen der einzelnen Töne spielerisch verbessert. Dies gilt sowohl für das Spielen mit der Hand als auch mit Schlägeln.

Konzentrationsfähigkeit: Die Aufmerksamkeitsspanne eines Kindes wird mit zunehmendem Alter länger, kann jedoch auch durch Konzentration auf ein Instrument wie die Zungentrommel gestärkt werden. Generell ist Musizieren sehr hilfreich für die Entwicklung des Gehirns und fördert ein gutes Gedächtnis und Kreativität.

Entspannungsfähigkeit: Ist ein Kind von schulischen Herausforderungen gestresst, kann eine Zungentrommel dabei helfen, abzuschalten und den Alltag zu vergessen.

Die Zungentrommel im Kindergarten

Da die Zungentrommel ein sehr robustes Instrument ist, kann sie auch sehr gut in Kindergärten zum Einsatz kommen. Eine Zungentrommel ist sehr robust und wird sich auch im Laufe der Jahre nicht verstimmen, sodass eine lange und wartungsfreie Verwendung möglich ist. Beim Musizieren in der Gruppe werden neben den oben genannten Eigenschaften zusätzlich die soziale Kompetenz, die Eigen- und Fremdwahrnehmung sowie die Kommunikation von Kindern gefördert. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die Zungentrommel für Kinder sehr gut geeignet ist und allen Eltern empfohlen werden kann.