🙂 Du erhältst: Kostenfreien Versand 📦

Was sind die Unterschiede zwischen dem Handpan und der Zungentrommel?

Interessierst Du Dich für Perkussionsinstrumente? Wenn ja, hast Du vielleicht schon von der Handpan und der Zungentrommel gehört. Aber, was sind die Unterschiede zwischen der Handpan und der Zungentrommel?

Dies ist eine der am häufigsten gestellten Fragen, mit denen wir täglich konfrontiert werden. Viele Kunden möchten wissen, worin die Unterschiede zwischen diesen beiden Instrumenten bestehen und welches Instrument ihren Bedürfnissen besser entspricht.

Es handelt sich nicht um einen Krieg, sondern um einen Vergleich zwischen dem Handpan-Instrument und der ähnlichen, aber gleichzeitig sehr unterschiedlichen Stahlzungentrommel.

In diesem Blogbeitrag werden wir die Unterschiede zwischen den beiden Instrumenten erläutern und die Vorteile jedes Instruments diskutieren, damit Du Dich besser entscheiden kannst, welches das Richtige für Dich ist!

Zwei diatonische Instrumente

Zuerst sollten wir einmal über den Begriff diatonisch sprechen: Diatonisch bezieht sich auf die diatonische Tonleiter. In der Musik gibt es mehrere Arten von Tonleitern. Die am häufigsten genannte ist die chromatische Tonleiter, die die Noten jeder anderen Tonleiter enthält, die in der westlichen Musik gespielt wird. Es gibt aber auch eine andere, die diatonische Tonleiter.

Was genau ist eine diatonische Tonleiter? Eine gute Veranschaulichung wäre das Spielen jeder weißen Taste auf einem Klavier, beginnend mit der Note C. Dies ergibt eine C-Dur-Tonleiter, die diatonisch ist, d. h. sie besteht aus sieben Noten, die in bestimmten Intervallen angeordnet sind. Diatonische Skalen werden oft als „natürliche” Skalen bezeichnet, weil sie für das Ohr am natürlichsten klingen. Sie bestehen aus fünf ganzen Tönen und zwei halben Tönen, die in verschiedenen Mustern angeordnet sind.

Genau das ist der Fall bei der Handpan und der Zungentrommel, weshalb sie so magische Klänge hervorbringen können und man eigentlich nie eine falsche Note spielen kann. Wenn Du Anfänger in der Materie bist, raten wir Dir, unbedingt unser Handpan Musikbuch oder die Anleitung für unsere Stahlzungentrommel anzuschauen. Diese helfen Dir sofort, die Instrumente besser zu verstehen. 

Unterschiede in der Spielweise von Tongue Drum und Handpan

Beide sind Stahltrommeln, werden aber auf ganz unterschiedliche Weise konzipiert:

  • Die Handpan ist ein Membraninstrument. Es hat eine feste Oberfläche mit Grübchen und Erhebungen, ohne den Stahl zu durchbohren. 
  • Die Zungentrommel hat eine Oberfläche, die nicht fest ist. Sie hat Stahlzungen, die in den Stahl des Instruments eingeschnitten sind. 

Manche mögen behaupten, dass sich die Spielweise einer Handpan bis auf die Verwendung von Schlägeln stark von der einer Zungentrommel unterscheidet, aber das ist nicht wirklich der Fall. Du kannst mit beiden Händen spielen und dabei verschiedene Bereiche nutzen, die Finger, die Daumen, die Gelenke und die Handflächen - auf beiden Instrumenten.

Hände oder Schlägel?

Wir raten davon ab, mit Schlägern auf einer Handpan zu spielen. Wenn Du noch nicht genau weißt, was Du tust, und wenn Du Deine Handpan und ihre Grenzen nicht genau kennst, sind Schlägel unserer Meinung nach nicht zu empfehlen. Es wäre recht einfach, Deine Handpan durch die Verwendung von Schlägeln zu beschädigen, vor allem, wenn sie falsch verwendet werden. Solltest Du das Spielen mit Schlägeln bevorzugen, denn entscheide Dich besser für eine Zungentrommel, besonders wenn Du anfängst, Musik zu machen. Eine andere Option wäre, günstig eine Handpan gebraucht zu finden, um mit Schlägeln spielen zu können. Leider sind gebrauchte Handpans fast genauso teuer wie neue.

Es kann schwierig sein, den Stil und die Spieltechnik der Handpan oder der Zungentrommel zu erlernen. Diese Instrumente ist nicht wirklich eine Trommel, und man sollte es nicht wie eine solche schlagen, um zu versuchen, Töne zu erzeugen. Es ist keine Djembe oder Bongo, die flache Hand wird keinen großen Klang erzeugen, und zartere, aber präzise Schläge mit den Fingern und Daumen werden schöne Töne hervorbringen. Eine Handpan für Anfänger in der Musik könnte schwieriger zu spielen sein als eine Zungentrommel, schon allein wegen der Größe.

Ein Unterschied in Größe und Gewicht

Angesichts des allgemeinen Größenunterschieds gibt es auch einen spürbaren Gewichtsunterschied. Eine Handpan ist in der Regel größer und daher schwerer.

Handpans wiegen zwischen 3 und 8 Kilogramm. Zwischen den meisten Handpans gibt es kaum Unterschiede, da sie unabhängig vom Hersteller in etwa gleiche Abmessungen und gleichwertige Materialien aufweisen.

Wie viel wiegt eine Zungentrommel aus Stahl?

Zungentrommeln können zwischen 800 Gramm und 4,5 Kilogramm wiegen. Dies hängt sowohl von der Größe des Instruments als auch von den bei der Herstellung verwendeten Materialien ab. Bei uns findest Du Trommeln in folgenden Größen (Durchmesser): 14 cm, 20 cm, 33 cm und 35,6 cm. Daher unterscheidet sich das Gewicht je nach der Zungentrommel, die Du auswählst.

Ein anderer Klang

Grundsätzlich handelt es sich trotz einiger Ähnlichkeiten um zwei völlig unterschiedliche Musikinstrumente. Handpans haben einen klareren, magischen Klang und einen glatten Sound mit einer mittleren bis hohen Bandbreite an Sustain (Resonanz). Wohingegen die Zungentrommel eher einen verschwommenen Klang mit einem langen Sustain hat. Das Klangfeld oder die Noten, die Du spielst, werden also völlig unterschiedlich sein.

Wie Du vielleicht schon anhand von Videos bemerkt hast, erzeugen Handpans und Zungentrommeln unterschiedliche Musik. Man darf dabei nicht vergessen, dass der größte bemerkenswerte Unterschied zwischen Handpans nicht einmal die Tonleiter ist, sondern die Anzahl der Noten. Während die meisten Handpans zwischen 7 und 10 Noten haben, kommt die Vielfalt von den zusätzlichen Klangfeldern (bis zu etwa 21), die sowohl auf der oberen als auch auf der unteren Hälfte des Instruments platziert sein können.

Zungentrommeln hingegen werden in einer Vielzahl von Größen, Farben, Formen von Klangfeldern, Mustern usw. angeboten. Sie besitzen in der Regel zwischen 6 und 9 Noten.

Nachteile vonseiten der Handpan

Handpans können viel lauter gespielt werden als Zungentrommeln und haben für viele einen magischen Klang, der sie in seinen Bann zieht. Aber es gibt auch einige Nachteile, die Du unbedingt berücksichtigen solltest, besonders wenn Du Dich noch nicht entschieden hast, ob Du lieber eine Zungentrommel oder eine Handpan hättest:

Nachteile der Handpan

  • Sie ist teurer als eine Stahlzungentrommel
  • Handpans, die nicht aus Edelstahl gefertigt sind, können rosten.
  • Sie sind empfindlicher - können sich schneller verstimmen.
  • Sie können schwer sein und deshalb kompliziert zu transportieren.
  • Empfindlich gegen Hitze (Sonne!).
  • Handpans sollten ca. alle 1-6 Jahre nachgestimmt werden (je nach Spielart/ Handhabung und Hersteller/ Material)

Fazit: Welches Instrument ist besser?

Zwar würden wir keinen Ort auf der Welt als ungeeignet für eines der beiden Instrumente bezeichnen, aber das Klima ist für jedes Instrument eine Überlegung wert.

Extreme Hitze und direkte Sonneneinstrahlung sollte man bei Handpans auf jeden Fall vermeiden. Es kann und wird den Stahl verformen, und solange es heiß ist, kann es zu Schäden kommen. Da diese Instrumente aus Stahl gefertigt sind, kann Feuchtigkeit ein Problem darstellen, ebenso wie Salz, wenn Du in Küstennähe wohnst. Stahl rostet. Es wird vermutet, dass nitrierter Stahl auch anfälliger für Rost ist, also denke an all diese Dinge.

Berücksichtige beim Kauf von Zungentrommeln auch, dass superbillige Instrumente unter diesen Umständen nicht so strapazierfähig sind wie Qualitätsprodukte. Durch die Schlitze im Stahl haben Zungentrommeln eine größere Angriffsfläche und damit mehr Bereiche, die angefallen werden können.

Das eine Instrument macht nicht unbedingt schönere Musik als das andere, das ist einfach eine Frage des Geschmacks. Es ist wie mit der Geige und dem Cello. Beide sind Saiteninstrumente, beide erzeugen einen schönen Klang, aber Du wirst den Unterschied im Klang leicht erkennen können. Es kommt also wirklich darauf an, welchen Klang Du bevorzugst.